Mieterstrom: vom Modell in die Praxis

Lackmann: Alles, was Mieterstrom ermöglicht

Das Prinzip des Mieterstroms ist einfach: Strom wird über die Photovoltaikanlage oder über das BHKW eines Mietobjektes erzeugt und direkt an die Mieter als Endverbraucher geliefert. Netzentgelte, netzseitige Umlagen, Stromsteuer und Konzessionsabgabe entfallen. Von der günstigen Stromversorgung sollen laut Gesetzgeber künftig Mieter und Vermieter/Betreiber profitieren. Betreiber von Solaranlagen erhalten überdies für eine nach dem 24. Juli 2017 in Betrieb genommene Anlage einen Mieterstromzuschlag. Geringere Energiekosten und Unabhängigkeit von der Strompreisentwicklung sind Anreize, um eine dezentrale, emissionsarme Versorgung in Deutschland voranzubringen.

Derzeit ist jedoch das Interesse an Mieterstrom noch größer als das Angebot. Genau das ist für Anbieter im Energiemarkt eine Chance, Energiekunden bzw. Mieter nachhaltig zu binden. Die Komplexität, die das Beteiligungsmodell u. U. annehmen kann, sollte für den Schritt in die Umsetzung kein Hemmnis sein. Mit Lackmann als Realisierer an Ihrer Seite können Sie Ihr Mieterstromprojekt beruhigt angehen. 

Unser Leistungsportfolio - einzelne Module oder alles.

Planung und Beratung: 
Erstellung Ihres individuellen Messkonzeptes

Beschaffung: 
Gerätebeschaffung anhand der Vorgabe aus dem Messkonzept

Installation: 
Geräteeinbau und Kommunikationstests

Betrieb: 
Wartung und Entstörung der Hardware

MSB / wMSB: 
Messstellenbetrieb als technischer Dienstleister/Neartime-Metering

Latronic® Portal: 
Analyse- und Reporttools zur Energietransparenz 

Billing: 
sichere Abrechnung der kompletten Kundenanlage

Download
Unser Portfolio – Ihre Optionen

Bei der Umsetzung Ihres Mieterstromprojektes unterstützen wir Sie bei einzelnen Prozessschritten oder über das ganze Projekt: von der Erstellung eines individuellem Messkonzeptes bis zur Internet-Anbindung der Verbrauchsdaten im Latronic® Portal und der daraus resultierenden Rechnungsstellung für die Mieter. Unsere Prozesse sind modular aufgebaut, können bei Bedarf eigenverantwortlich von Ihnen übernommen oder von uns als Solution-Provider betreut werden –  als SaaS, Housing, Hosting oder BPO Lösung.

Mieterstrom_01

Das Messkonzept – Realisierung mittels Smart Meter

 

Bewährt hat sich das Summenzähler-Modell, das wir durch den Einsatz von Smart Metern abbilden. Im Mieterstrommodell ist zweierlei zu berücksichtigen: der dezentral erzeugte Grünstrom und – zur Sicherstellung der Versorgung – der Graustrom aus den öffentlichen Netzen. Durch den Einsatz von Smart Metern ist es möglich, viertelstundenscharf den Verbrauch jedes einzelnen Mieters festzuhalten und eine Aufteilung in Grün- und Graustrom vorzunehmen. So werden Anreize geschaffen, den Grünstromanteil zu erhöhen. Visualisiert wird diese Aufteilung über das Latronic® Portal.


In unserem Web-Portal sehen sowohl der Mieter als auch der Anlagenbetreiber die Stromverteilung. Zudem wird der Stromverbrauch von Mietern, die nicht am Mieterstrommodell teilnehmen, genau festgehalten; er muss nicht über einen virtuellen Zählpunkt vom Summenzähler abgezogen werden. Erforderlich sind eine vollständige Bilanzierung der Kundenanlage sowie der Abgleich und die Abrechnung der Energiemengen mit den Marktpartnern.

 

Mieterstrom_02
Mieterstrom_03